Die Wackenmühle in Hemmersdorf wurde bereits im Jahre 1563 erstmals urkundlich erwähnt. Der letzte Müller der Wackenmühle war bis zu seinem Tod 1968 Ludwig Bettiner, Sohn von Michel Bettinger. Er legte damals im Zuge der Konkurrenz der Großmühlen die Wackenmühle still und seine Witwe Maria Thiel erwirbt das Wohngenbäude. Die Gastwirtschaft der Wackenmühle heute wird seit 2003 von Pascal Biehl, Sohn von Karin und Jean-Jacques Biehl, und seiner Ehefrau Tanja Biehl betrieben.
Nur rund 22km sind es von Montenach aus. Die lassen sich in gut 25 Minuten über Halstroff und Colmen nach Hemmersdorf fahren.

http://www.wackenmuehle.eu/


https://de.wikipedia.org/wiki/Hemmersdorf

 
 

Diesen Beitrag teilen

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den Besuch auf unserer Webseite so bequem wie möglich zu machen. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, dass alle Cookies dieser Seite auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr zu unseren Cookies-Richtlinien finden Sie hier.

Schließen