Confit (von französisch confire, „einlegen, einkochen“) ist in Fett gekochtes und so haltbar gemachtes Fleisch. Traditionell wird dafür vor allem das Fleisch von Enten (Confit de canard), Gänsen (Confit d’oie) oder Schweinen verwendet, das dann im eigenen Fett gegart wird. Meist wird das Fleisch zuvor noch leicht gepökelt.

Seinen Ursprung hat das Gericht in Südfrankreich zur Verwertung des bei der Produktion von Foie gras anfallenden Geflügelfleischs.

Zur Herstellung von Confit werden die Fleischteile zuerst mit Salz eingerieben oder in Salzlake eingelegt und für einen Tag ruhen gelassen. Das dann eventuell angebratene Fleisch wird anschließend mit dem eigenen Fett (Schmalz) bedeckt bei milder Hitze eine bis mehrere Stunden gegart. Je nach Rezept werden dabei Gewürze wie Pfefferkörner, Lorbeerblätter usw. zugegeben.

Das fertige Confit wird traditionell in Steinguttöpfen gelagert, wobei abwechselnd Fett und Fleisch in die Gefäße gegeben werden und alles mit einer dicken Fettschicht bedeckt sein muss, damit das Fleisch nicht verdirbt. Das typische Aroma entwickelt sich nach etwa zwei bis drei Wochen kühler Lagerung; haltbar ist Confit für mehrere Monate. Das sehr zarte Fleisch kann sofort gegessen oder zuerst knusprig gebraten werden.

Auf sehr ähnliche Weise hergestellt werden Rillettes und Pottsuse aus feiner zerkleinertem Fleisch, die als Brotaufstrich dienen.

Das zugrunde liegende Verfahren (das Konfieren) wird auch zur Zubereitung anderer Fleischarten nicht nur zur Konservierung, sondern auch als sanfte Schmormethode verwendet – dann kann das Schmalz durch Pflanzenöl ersetzt werden, falls das Gericht nicht länger gelagert werden soll.

Heute werden auch würzige Beilagen wie Zwiebeln oder Tomaten, die langsam mit Essig und anderen Zutaten geschmort wurden, gelegentlich Confit genannt.

Kandierte Früchte werden auch Konfitfrüchte genannt, aus einer Obstsorte hergestellte Marmeladen Konfitüre. Die Konservierung erfolgt dabei durch Zucker anstelle von Fett. (wikipedia)

 
 

Diesen Beitrag teilen

 

Reservieren Sie noch heute


Online Buchungsanfrage: Klicken Sie hier

Per Telefon: +33 (0) 3 82 83 19 75


Impressum

 
 
Das sagen unsere Kunden:

 

Wir kamen gestern Abend nur auf einen Drink in die Domaine de la Klauss. Was wir vorfanden war phänomenal. Ein elegantes Entree mit Lobby und gemütlichen Kaminbars. Außerdem eine perfekte und sehr schön möblierte und beleuchtete Terrasse incl. Chanson-Sängerin. Auch die Bewirtung war sehr freundlich und professionell. Das Wetter gab ebenfalls sein Bestes. Wir besuchen die Auberg de la Klauss schon ca. 50 Jahre und werden die Domaine noch hoffentlich noch oft besuchen können. Danke dem Chef und dem gesamten Team!!

Inge Schröder-Hissler, — 7. Mai 2016
 
 
 
 

Copyright © 2018 Domainedelaklauss. All Rights Reserved

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den Besuch auf unserer Webseite so bequem wie möglich zu machen. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, dass alle Cookies dieser Seite auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr zu unseren Cookies-Richtlinien finden Sie hier.

Schließen